Stellenmarkt

An dieser Stelle informieren wir Sie über attraktive Stellenausschreibungen.

Universitätsassistentin/Universitätsassistent für Gender Studies am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) (100 %) | Universität für Musik und darstellende Kunst Wien | Deadline: 30.11.2019

Am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. März 2020 die Stelle einer Universitätsassistentin/eines Universitätsassistenten (Post-Doc) für Gender Studies zu besetzen.

Weitere Informationen: Universitätsassistentin/Universitätsassistent für Gender Studies, Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) (100 %), Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Doktorand*in, Forschungsprojekt »Festivals und institutionelle Veränderungen: Perspektiven auf transnationale Arbeitsweisen im Gegenwartstheater«, Institut für Theaterwissenschaft | Universität Bern | Deadline: 03.01.2020

Am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern wird eine Doktorierendenstelle (3,5 Jahre; 100%) im Rahmen des Forschungsprojektes «Festivals und institutionelle Veränderungen: Perspektiven auf transnationale Arbeitsweisen im Gegenwartstheater» (gefördert durch den Schweizerischen Nationalfonds) besetzt. Internationale Theaterfestivals prägen die zeitgenössische Theaterlandschaft, wobei die Vielzahl an Festivalformaten schwer zu kategorisieren ist. Die Bandbreite reicht von Festivals, die zu einem bestimmten Thema oder einer Autorin bzw. Autors (bspw. Shakespeare) ausgerichtet werden, über Festivals der freien Szene (e.g. Impulse Festival) bis hin zu Festivals wie das Manchester International Festival, das explizit nur Uraufführungen von internationalen Koproduktionen zeigen. Das Forschungsprojekt stellt die Frage, wie transnationale Arbeitsweisen aus dem Festivalbereich sich nachhaltig auf lokale Theatersysteme auswirken. Aufgaben sind die Konzeption und Durchführung einer selbstständigen Forschungsarbeit im Rahmen einer Promotion am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern (Themengebiet: Theaterproduktion und Festivals in der Romandie, CH) sowie die
organisatorische und konzeptionelle Mitarbeit bei Veranstaltungen im Rahmen des Forschungsprojektes, die Mitarbeit bei gemeinsamen Buchprojekten und das Unterrichten eines Seminars zum eigenen Forschungsthema.

Weitere Informationen: Doktorand*in, Forschungsprojekt »Festivals und institutionelle Veränderungen: Perspektiven auf transnationale Arbeitsweisen im Gegenwartstheater«, Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern

W2-Professur für Kulturgeschichte, Schwerpunkt Museum/Museumsstudien, Philosophischen Fakultät | Friedrich-Schiller-Universität Jena | Deadline: 09.09.2019

Die zu berufende Persönlichkeit soll das Fach Kulturgeschichte mit einem Schwerpunkt Museum/Museumsstudien vertreten und entwickeln. Er/Sie soll dabei in Theorie, Geschichte, Ästhetik und Bildungsfunktionen des Museums fachlich in herausragender Weise ausgewiesen sein. Erwartet werden die Mitwirkung in der Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen Volkskunde/Kulturgeschichte sowie Lehrexporte für museums- und sammlungsrelevante Studiengänge. Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Erwartet werden zudem nachweisbare Erfahrungen in der erfolgreichen Drittmitteleinwerbung, eine sichtbare Vernetzung in der nationalen und internationalen Forschungsgemeinschaft, Führungskompetenzen sowie die Bereitschaft, künftig an der Entwicklung interdisziplinärer Forschungsschwerpunkte der Friedrich-Schiller-Universität mit außeruniversitären Museumseinrichtungen Thüringens mitzuwirken.

Weitere InformationenW2-Professur für Kunstgeschichte, Schwerpunkt Museum/Museumsstudien, FSU Jena

Tenure-Track-Professur „Theater und Gesellschaft“ (100 %) | Universität Wien | Deadline: 18.09.2019

An der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien ist eineTenure Track-ProfessurfürTheater und Gesellschaft (Vollbeschäftigung) zu besetzen.Die erfolgreiche Bewerberin / der erfolgreiche Bewerber soll das Fach Theaterwissenschaft in Forschung und Lehre vertreten und verfügt über Fachkenntnisse zu kulturhistoriographischen sowie theoretischen Konzepten, um Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Prozessen und der Wirkungsmacht spezifischer Theaterformen zu erforschen. Erwünscht sind Schwerpunkte, die sowohl Fragen der Inszenierung von Gesellschaft betreffen (Theatralität, Performativität, etc.) als auch Fragen der Wirkung theatraler Praktiken und Künste auf gesellschaftliche Gegebenheiten und soziale Phantasien.

Weitere Informationen: Tenure-Track-Professur „Theater und Gesellschaft“ (100 %), Universität Wien

Senior Scientist (w/m) mit Doktorat (Ersatzkraft) für Musik- und/oder Theaterwissenschaft | Universität für Musik und darstellende Kunst Graz | Deadline: 19.09.2019

An der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Zentrum für Genderforschung, gelangt ab dem 1. Oktober 2019 die bis 30. April 2023 befristete Stelle einer/eines Senior Scientist (w/m) mit Doktorat (Ersatzkraft) für Musik- und/oder Theaterwissenschaft gemäß § 26 des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in Form eines vollbeschäftigten vertraglichen Dienstverhältnisses mit einem Beschäftigungsausmaß von 100 % zur Besetzung.

Weitere Informationen: Senior Scientist, Musik- oder/und Theaterwissenschaft, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Print Friendly, PDF & Email
Zurück